Kulturserver NRW
 
  •  
      •  
      •  
    • Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien

      Fr 02.06.17 - So 05.11.17

      LWL-Römermuseum / Haltern am See
      :    
      Veranstalter Europaplatz 1
      Nicht die Varusschlacht markiert Roms Ende in Germanien. Noch Jahre später führt Germanicus dort Krieg. Dann bricht Kaiser Tiberius die Unternehmungen ab: zu teuer, zu verlustreich. Trotzdem: Roms Ende in Germanien wird als Triumph gefeiert – ein Triumph ohne Sieg? Wie sähe Aliso, der wichtigste Standort der Römer an der Lippe, heute aus, hätte Germanicus tatsächlich gesiegt?
      Diese Fragen beantwortet die neue Sonderausstellung „Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien“ im LWL-Römermuseum mit Blick auf einige blühende römische Zentren jenseits von Rhein und Donau. Zuvor nimmt sie die Besucher jedoch mit nach Rom, lässt sie teilhaben am umjubelten Triumphzug, von der Zurschaustellung der Beute bis zum abschließenden Opfer auf dem Kapitol.
    • zurück

 
DETAIL LEFT