Kulturserver NRW
 
  •  
      •  
      •  
    • Kunstwanderweg KulTour Drolshagen

      Im Oktober 2007 startete nahe des Listersees in der Lingemicke eine ganz besondere Aktion. Die "KuLTour“. Das „K“ darin steht für Kunst und das „L“ für Landschaft. Also: Kunst in der Landschaft. Zwölf kreative Frauen aus Drolshagen und Umgebung setzten sich unter künstlerischer Leitung intensiv mit der Natur auseinander und gestalteten gemeinsam Objekte und Skulpturen.
      Inspiriert von dem LandArt-Künstler Andy Goldsworthy wurden Bauminstallationen, Steinbogen, galoppierende Strohhaufen, ein Ort der Auseinandersetzung, Naturgewebe, bemooste Gebilde und vieles mehr angelegt.

      Foto: Kurt Hardenacke

      Auf den ersten drei Kilometern des Rundweges findet der Wanderer die meisten Objekte. Dort steht auch ein Infoschild, das die Anfänge des Projektes beschreibt. Einige der Kunstwerke sind mittlerweile vergangen. Das ist integraler Bestandteil des Prozesses LandArt.

      2008 und 2009 wurden dann entlang eines circa sieben Kilometer langen Rundweges weitere
      Objekte realisiert. Das Miteinander von Kunst und Landschaft macht diese „KuLTour“ zu einem spannenden und anregenden Wanderweg. Viele der Kunstwerke sind nicht zu übersehen. Aber bei einigen muss man schon ganz genau hinschauen, um sie in der Natur überhaupt zu entdecken. Das Kreativteam betrachtet das als eine Aufforderung, die Umgebung einmal intensiv und
      mit suchendem Auge zu betrachten und so auch in der Natur die große Künstlerin zu entdecken.

      Die Objekte sind fast ausschließlich mit Naturmaterialien gestaltet. Diese Gestaltung ist und bleibt ein Prozess. In jedem Jahr treffen sich die Frauen zwei mal, jeweils ein ganzes Wochenende, um alte Werke zu „renovieren“ und neue Werke zu kreieren. Deshalb kann man auf dem Weg immer wieder etwas Neues entdecken.
  • zurück
    Kunstwanderweg KulTour Drolshagen (c) Kurt Hardenacke

    Kunstwanderweg KulTour Drolshagen

    Kalberschnacke 8
    57489 Drolshagen
     
    +49 02763 9427990