Kulturserver NRW
 
  •  
      •  
      •  
    • Galerie ZAAR

      Farbenfluss, Aqua Submersus, Papierarbeiten Andrea Zappe

      Blaue, königsblaue, ultramarine und daunengraue Strukturen auf rauem Papier. Der Fluss der Farbe zeigt sich empfänglich für Effekte der Zufälligkeiten.
      Die Künstlerin nimmt die Reaktion des Farbflusses wahr und richtet ihre Kompositionen nach dem was die Präparation auf dem Papier hinterlässt. Zurück bleibt eine Metamorphose, undeutlicher Strukturen die Künftiges schon bestimmen. Das Bild in der Bewegung, manche Tempera- Verbindungen erinnern an „ sables mouvants“, Pigmente, das sich wie Flugsand ausbreitet. Imaginäre Landschaften entstehen. Manchmal herrscht eine befremdliche Ruhe, die von einer leisen, spürbaren Unruhe durchmischt ist. Nebelbänke verdichten sich, Wolkenfelder gleiten Tief und unerreichbar vorüber. In ihren Landschaften ereignen sich atmosphärische Begegnungen, kalte und warme Schichten treffen aufeinander und stilles Drama steht kurz vor oder nach dem Höhepunkt. Lautlos, schwerelos treiben die Farben vorüber. Andeutung der Horizontale. Eindrucksvolle Landschaften, in ihr berühren sich Seestück und Farbtafel, - zwischen Himmel und Meer, zwischen Abstraktion und Figuration. Die Bilder befinden sich in einer Schwebe, in der etwas Form gewinnt oder verliert. Dem flüchtigen Moment nicht unähnlich, ein Augenblick des Übergangs, erfüllt von Spannung, das etwas geht und kommt. Es ist als wäre der Moment aus der Zeit gehoben. Hinter Farbe und Landschaft liegt der nächste Moment verborgen, der hervortreten könnte. Etwas, Umwölktes, Unbewusstes, vielleicht das vage Gefühl für die Unendlichkeit in der Endlichkeit. Oder umgekehrt.

  • zurück
    Södingstr. 16-18
    58095 Hagen (Westf.)
     
    +49 2331 3675995