Kulturserver NRW
 
  •  
      •  
      •  
    • Aidara Seck

      "Kultur und Schule" - Selbständiger Künstler und Musikpädagoge für Kinder und Erwachsene
      Lebenslauf
      seit 2002 Künstler und Musikpädagoge für Kinder und Erwachsene

      Schwerpunkte: Trommeln, Gesang, Tanz, interaktive Trommelworkshops in Unternehmen

      Mitbegründer der Musik- und Kulturinitiative ''Haware - Eine schöne Zeit miteinander verbringen''

      Das besondere an Aidara Seck:
      Begnadetes Talent als Sänger und Trommler ist hier vereint mit großem
      Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl.
      Mit viel Spaß und Schabernack, Energie und Leidenschaft auf der einen
      Seite, strahlt er auf der anderen Seite eine unglaubliche Ruhe aus, hilft
      einem seine Ängste und Grenzen zu überwinden.
      Mit samtiger Stimme wird man animiert, untermalt, getragen.
      Sein Leitmotiv: Locker ist einfach!
      Projekte
      diverse Trommel-AG's an verschiedenen Schulen;
      Kitas und Kindergärten;
      Mitarbeit und Mitgestaltung von Musical-Projekten,
      Workshop und Aufführung in der JVA Siegburg
      Workshops mit Gehandikapten
      Publikationen/Kataloge
      Der Rhythmus, die Sinne, die Sprache der Trommel
      Alles ist Rhythmus: der Herzschlag, die Atmung, das Laufen...der ganze menschliche Organismus funktioniert rhythmisch.
      Vielleicht liegt hier der Schlüssel der Magie und Faszination des
      Trommelns, und ist eine Erklärung dafür, warum das Trommeln immer häufiger therapeutisch (wie z.B. bei Depressionen/Angstzuständen, Konzentrationsschwierigkeiten, ADHS, Entwicklungsverzögerung) eingesetzt wird. (siehe auch Artikel in der Apothekenumschau 08.01.16) Während des Trommelns entsteht sofort ein Gemeinschafts-und
      Zugehörigkeitsgefühl; man erschafft etwas zusammen, erobert seinen eigenen Raum, verschafft sich Gehör, wird da abgeholt, wo man steht.

      Das Schöne: keinerlei Vorkenntnisse sind erforderlich!
      An die Trommeln, fertig, los! So werden mit Leichtigkeit sprachlich und körperlich unterschiedliche Ausgangssituationen nivelliert, Angstzustände und Depressionen abgebaut, Konzentration und Motorik gefördert. Zudem eignet sich die Sprache der Trommel und des Rhythmus auch hervorragend zur Sprachförderung, insbesondere bei dem derzeit
      hochaktuellem Thema der Geflüchteten:
      Verstehen jenseits der Sprachbarrieren; Gemeinschaftserlebnis durch
      vereintes Agieren und Musizieren; zu hause Gefühl für Heimatlose. So
      werden wertvolle Grundlagen zum Erlernen der neuen Sprache mit viel
      Spaß und Vergnügen gelegt: der Schlüssel für gelungene Integration!

      Unweigerliche Nebenwirkung:
      Lachen, Spaß, Stressabbau, Konzentrationssteigerung, Energie,
      Lebensfreude und vieles mehr, was man nicht in Worte fassen kann,
      sondern am besten selbst mal erfahren sollte ...

  • zurück
    Berger Str. 154
    51145 Köln
     
    +49 1522 9996773