Kulturserver NRW
 
  •  
      •  
      •  
    • Henning Isenberg

      Henning Isenberg, geboren am 23. Mai 1966, wuchs in Iserlohn auf. Nach Ausbildung und Studium lebt und arbeitet er heute in Stuttgart und ist Vater von zwei Kindern. Neben dem Schreiben arbeitet er als systemischer Berater und Coach.
      Von 2009 bis 2010 besuchte er die Schreibwerkstatt von Jürgen Kehrer (Wilsberg-Romane) im Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn. Er veröffentlichte Fachartikel zu Beratungsthemen in Wirtschaftsmagazinen und eine historische Reihe über den Welfenkaiser Otto von Braunschweig. 2014 legte er mit dem „Friedrich-Lied“ seinen ersten Roman vor.


      Das Friedrich-Lied
      Historischer Doppelroman über den Vogtei-Streit zwischen Erzbischof Engelbert von Köln und seinem Großneffen Friedrich.

      Einer der berühmtesten Kriminalfälle des 13. Jahrhunderts beschäftigt die Gemüter wie kein anderer. In seinem Doppelroman entführt uns der Stuttgarter Autor mit westfälischen Wurzeln Henning Isenberg - erstmalig aus der Sicht der Täter - in den Vogtei-Streit zwischen Erzbischof Engelbert von Köln und seinem Großneffen Friedrich.
      Friedrich ist ein junger Novize im Kloster St. Gereon zu Köln. Eigentlich sollte er als Zweitgeborener sein Leben im Dienste der Kirche verbringen, doch nach dem Tod seines Bruders und des Vaters muss er letzterem in der Grafschaft nachfolgen und gerät in den Machtkampf zwischen Kirche und Adel. So kämpft er sich im ersten Buch im Heer Kaiser Ottos Jerusalem entgegen. Doch wird er die Heilige Stadt nie sehen. Der Konflikt mit den Staufern zieht den Welfen-Kaiser zurück in deutsche Lande.
      Zurück in der Heimat erobert Friedrich das Herz der angebeteten Sophie von Limburg. Gleichzeitig wendet sich das politische Blatt zugunsten der Staufer und Friedrichs Großonkel Engelbert wird der mächtigste staufische Statthalter im Nordreich. Er will sich der Vogteien bemächtigen. Die Vögte verbünden sich gegen Engelbert von Köln, an deren Spitze plötzlich Friedrich steht.
      Mit seinem Erstling legt Henning Isenberg einen sehr gut recherchierten und sowohl sprachlich als auch inhaltlich bemerkenswerten Roman vor. Eine abenteuerliche Erkenntnisreise zwischen Mittelalter, Psychologie, Mythologie, das Abendland umspannend und sehr lesenswert. Das "Friedrich-Lied" ist 2014 als Paperback und eBook bei tredition erschienen und umfasst ca. 800 Seiten in zwei Bänden.

      www.tredition.de/shop "Das Friedrich-Lied"

      Anfragen für Lesungen bitte über die Email-Adresse oben rechts.
      Lebenslauf
      1.6.2003 - 30.9.2003 | Otto IV. von Braunschweig - Welfenkaiser im Schatten der Staufer (Karfunkel-Reihe No. 46 und 47)
      2009 - 2010 | Schreibwerkstatt im Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn bei Jürgen Kehrer
      9.10.2014 - 13.10.2014 | Präsenz auf dem Stand von tredition (Halle 3.1 A127) auf der Frankfurter Buchmesse
      1.10.2014 - 27.11.2014 | Lesungen in Hattingen, Köln, Schwelm, Sprockhövel, Solingen, Wuppertal, Essen, Gevelsberg
      9.1.2014 - 11.4.2014 | 6 Lesungen in Hohenlimburg, Hattingen, Iserlohn, Stuttgart
      2014 | Das Friedrich-Lied
      Historischer Initiationsroman um den Vogtei-Streit zwischen den Vögten um Graf Friedrich und dem Erzbischof Engelbert von Köln im 13. Jahrhundert

  • zurück
    +49 160 4741603
    +49 711 51865935