Annette Maye

Kontakt

Büro +49 (0)179 4563419

Kontakt

Büro +49 (0)179 4563419

Beschreibung

Klarinettistin (Klarinette, Bassklarinette), Komponistin. Genres: Jazz, Weltmusik, Improvisierte Musik, Neue Musik.
SWR-Weltmusikpreisträgerin mit "ensemble FisFüz"

Lebenslauf

Die Klarinettistin und Musikwissenschaftlerin Annette Maye beschäftigt sich mit Weltmusik, Jazz, zeitgenössicher Musik und Improvisation. Sie spielte ihre Klarinetten mit türkischen, ägyptischen, marokkanischen, italienischen und französischen Musikern, unter anderem mit Mohamed Mounir (Ägypten) und Gianluigi Trovesi (Italien). Erfolgreich wirkt sie in unterschiedlichen Formationen (z.B. ensemble FisFüz, Schäl Sick Brass Band) mit, in denen sie ihr weltmusikalisches und ihr improvisatorisches Faible miteinander verbinden kann. 
Geboren wurde sie in Flensburg. Nach ihrem abgeschlossenen Studium der Osteuropäischen Geschichte, Musikwissenschaft und Ostslawistik studierte sie Jazzklarinette an der Kölner Musikhochschule bei Claudio Puntin und Frank Gratkowski (Diplomabschluss 2005). Darüberhinaus erhielt sie 2004/05 ein Stipendium für einen mehrmonatigen Studienaufenthalt am Pariser Conservatoire national supérieur de Musique et de Danse.
Mit dem Rahmentrommler Murat Coskun gründete sie 1995 das Oriental Jazz-Quartett „ensemble FisFüz“, gewann mit diesem den SWR-Weltmusikpreis und tourte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut durch den Balkan sowie nach Frankreich, Luxemburg, Portugal, Marokko, Tunesien, in die Türkei und den Iran. Das Ensemble arbeitet inzwischen auch mit international renommierten Künstlern und Orchestern zusammen, u.a. mit Gianluigi Trovesi und dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich.
Annette Maye ist Mitglied des Modern Klezmer-Duos ''Doyna'', wo sie gemeinsam mit dem Gitarristen Martin Schulte einen jazzig-expressiven Zugang zur Klezmermusik findet, sowie der preisgekrönten Weltmusik-Formation „Schäl Sick Brass Band“ und des ''Tabadoul Orchestra''. Auf dem Gebiet der Neuen Musik und Freien Improvisation ist sie im „Multiple Joyce Orchestra“ und im Duo zusammen mit dem Posaunisten Paul Hubweber zu hören. Zeitgenössische Kammermusik spielt sie im Trio ''Musai'', mit eingängigem Jazz steht sie gemeinsam mit dem Quartett ''New Gate'' auf der Bühne. Die Musikerin wirkte bei zahlreichen Musiktheater-Produktionen wie „Anatevka“, „Der Wunschpunsch“, „Mozart.Müzik“ oder ''Carmen'' mit, und ist als Klarinettistin an diversen Familienkonzert-Projekten beteiligt (''Wie klingt die Sonne?'', ''Fräulein Lindbloms Fantastische Musikbox'', ''Die Reise nach Singala'').